Idrit IDRIZI

Academic Year:
2019/2020

Research Program:
NEC UEFISCDI Award

Affiliation:
Institute for Eastern European History, University of Vienna

Position:
University Assistant

Country:
Albania

Research project: Die Beziehungen Albaniens zu kommunistischen Parteien und revolutionären Bewegungen in der Dritten Welt und zu westlichen marxistisch-leninistischen Splittergruppen im Kalten Krieg

Untersuchungsgegenstand sind die bisher fast völlig unerforschten Beziehungen Albaniens zu kommunistischen Parteien und revolutionären Bewegungen in der Dritten Welt und zu westlichen marxistisch-leninistischen Splittergruppen im Kalten Krieg. Dabei soll analysiert werden, unter welchen Rahmenbedingungen diese entstanden, weiterentwickelt und oder abgebrochen wurden, mit welchen Zielen und Erwartungen und inspiriert von welchen Vorbildern das albanische Regime sie betrieb sowie schließlich wie und warum es die globalen Kontakte in der Auslands- und in der Inlandspropaganda zu inszenieren beabsichtigte. Die Studie erläutert die komplexen Wechselwirkungen zwischen Politik, Ideologie, Propaganda, Mentalität, Identität und Kultur sowie zwischen nationalem, regionalem und globalem Kontext im Kalten Krieg am Fallbeispiel Albanien. Sie ist Teil eines Habilitationsprojekts zu Wechselwirkungen internationalistischer Tendenzen südosteuropäischer Staaten im Kalten Krieg.